Durchgespielt – Dresden Files RPG

Im auf Fate basierenden Rollenspiel Dresden Files zur Romanserie von Jim Butcher erschaffen die Charaktere gemeinsam die „übernatürlichen“ Seiten ihrer gewählten Spielstadt. Übergeordnete Themen und Bedrohungen, der „normale“ und der „übernatürliche“ Status Quo in der Stadt sind Teil dieser Erschaffung, ebenso wie konkrete „Locations“ (die alles von einem kleinen Brunnen bis zu einem ganzen Stadtteil sein können) und „Faces“, also Personen die hinter den Themen, Bedrohungen und Locations stehen.

An mehreren Stellen in diesem Erschaffungsprozess kann man dann auch die Charaktererschaffung der Spieler einflechten, die eng mit der Stadterschaffung verbunden ist.

Wir haben den Prozess kürzlich für unsere Heimat-, bzw. Nachbarstadt Hamburg durchgeführt.

Wer erfahren will, welche Bedrohung seit vermutlich schon Jahrtausenden unter Hamburg sitzt, was die Nixen in den Elbe planen und was so auf der Reeperbahn passiert,  der kann sich auf mehrere Stunden Podcast freuen.

Wir werden hier nach und nach mehrere Teile der Sendung online stellen, unterteilt in einen kurzen Crashkurs zum Dresdenverse, das Brainstorming, das Ausfüllen des „High Level Sheets“, Locations, Faces, sowie der Charakterschaffung. Außerdem stellen wir die fertig ausgefüllten Bögen dafür zur Verfügung.

Musik: Synopsis mit We start unter Creative Commons NonCommercial Sampling Plus 1.0
Quelle dogmazic.net

Dieser Beitrag wurde unter Sonderepisode veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Kommentare zu Durchgespielt – Dresden Files RPG

  1. Pingback: Dresden Files – deutscher Podcast | FATE auf deutsch

  2. Pingback: EdiehBlog » Ausfüllbare Dresden-Files-RPG-Bögen

  3. Lichtbringer sagt:

    Klasse Folge, wie immer. Aber eine Frage bleibt ungeklärt: Kann man da auch normale Leute spielen oder sieht das System das gar nicht erst vor?

  4. Jens sagt:

    Man kann auch ganz normale sterbliche Spielen. Die haben dann einen höheren Fatepunkte-Refresh. Aber wart mal ab das kommt auch noch in den folgenden Teilen.

  5. Avi sagt:

    Hat mir auch sehr gut gefallen.

    Zwei Fragen hätte ich, zum einen wie habt ihr für die Informationen über Hamburg recherchiert? Ich denke nicht, dass ich auf Anhieb so viele Schauplätze/Historie für Berlin (wo ich wohne) zur Verfügung hätte. Aber sagt mir ruhig, wenn mein Lokaltriviarepertoire einfach zu unterentwickelt ist.

    Zweite Frage, wollt ihr den Blogeintrag selbst erweitern? Denn ich bin nicht sicher, ob man ein Update eines Eintrags bei analogspieler.de sehen würde. Das nutze ich jetzt immer, um nach neuen Folgen zu schauen, anstatt alle Podcasts einzeln abzuklappern …

  6. Sandra sagt:

    Also ich habe meine Recherche zu 99% auf Wikipedia beschränkt. Ist ja dabei eigentlich auch egal, ob bestimmte Fakten stimmen oder nicht, solange sie interessant sind. Die Artikel dort für große Städte geben eine Menge her, finde ich.
    Und dann hab ich halt noch nach „Hamburg“ und „Sagen“ o.ä. gesucht.

    Muss aber gestehen, dass ich bei der Aufnahme auch vom Faktenwissen einiger Anwesender beeindruckt war. 😉

    Und ja, eigentlich hatten wir vor, den Blogeintrag zu erweitern. Wenn das dann nicht auf analogspieler.de erscheint, könnten wir zumindest noch einen „Fertig!“ Eintrag hinterherschicken. 🙂

  7. Ron sagt:

    Zum einen wohnen wir alle im Großraum Hamburg, entsprechend kennen wir viel selbst. Zum anderen hilft Google mit solch Stichwörtern wie „Hamburg Sehenswürdigkeiten“, etc. auch gut weiter. Und letztlich: Hamburg ist gerade durch seine Geschichte halt auch etwas prädestinierter als viele andere Städte Deutschlands für eine solche Umsetzung.

    Zu den weiteren Podcasts kann ich gerade nix sagen, das obliegt erst einmal Sandra. Technisch gesehen sind neue separate Beiträge sicher sinnvoller, schöner ist aber ein gebündelter …

  8. Ron sagt:

    Juchu. Parallel geantwortet. 🙂

  9. Pingback: Dresdenfiles Podcast und Charakterbögen | Rollenspiel-Almanach - Im Angesicht des Würfels

  10. Pingback: System Matters − Episode 46 – Gamma World oder It’s the end of the world as we know it (and I feel fine)

  11. Greifenklaue sagt:

    Doch, gelungeners brainstorming und alles, was mir zu hamburg eingefallen wäre, wurde verwurstet. außer der Nordcon… Da laufen doch auch feen und vampire rum …

  12. Ron sagt:

    Stimmt. Das lag irgendwie wohl zu nahe mit dem Nordcon.

    Oder vielleicht gerade zu fern, weil das eine seltsame Metaebene erschaffen hätten – denn wenn die da auf dem Nordcon eine Dresden Files-Runde gespielt hätten, die sie in Hamburg angesiedelt hätten, in welcher der Nordcon eine zentrale Rolle gespielt hätte, in der jemand eine Dresden Files-Runde gespielt hätte …

    Hallo?

    Noch jemand da?

    Rückkopplung?

    Grrr. Argh!

  13. Pingback: EdiehBlog » Spielbericht: The Dresden Files RPG

  14. Pingback: Jahresrückblick: 2012 hat ausgespielt | Ausgespielt

  15. Pingback: Weltenbau Teil 2 – Wenn der rote Faden im Sandkasten verloren geht | Ausgespielt

  16. Pingback: Spielbericht: Malmsturm 2 – auf Sand gebaut » nerdlicht.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.