Durchgespielt – Treffen sich drei Podcasts auf der RPC. Sagt der eine…

Ingo vom Greifenklaue-Podcast, Patrick, Matthias und ähm wie hieß er noch – ach ja Daniell von System Matters und vom Ausgespielt-Team Sandra und Jens schildern in dieser Sendung ihre Eindrücke von der RPC 2011. Anders als beim Podcast von der Spiel stört diesmal auch keine tückische Gewittertür, stattdessen aber mault das Publikum im Hintergrund herum, sowie eine resolute Reinigungsfachkraft. Trotz dieser Widrigkeiten ist es aber eine interessante Aufnahme geworden und wir wünschen viel Spaß dabei.

Die Themen:

10 Gedanken zu „Durchgespielt – Treffen sich drei Podcasts auf der RPC. Sagt der eine…“

  1. Pingback: System Matters
  2. Kleine Korrektur: im angesprochenen, vorgegebenen Doctor-Who-Abenteuer muss man nicht (wie wir damals) eine UNIT-Einheit spielen. Es ist sogar als ein Abenteuer für den Doctor und Companion beschrieben, aber sehr leicht modifizierbar für jede Art Gruppe von Charakteren (mit Ausnahme einer reinen Newbie-Truppe).

  3. Hach. Vermisst werden tut gut. 🙂

    Ich habe den Nordcon bereits eingeplant, sollte eigentlich hinhauen.

    War ja eigentlich auch letztes Jahr da, habe nur den Raum verplant und saß stundenlang auf der Wiese, anstatt im Klönschnack … 😉

    1. Ja, ich bin erst seit Oktober dabei, kannte aber da schon Jens und Sandra (Roland begegnete ich erst später). Wobei streng genommen bin ich sogar immer noch nur „testweise“ dabei … 😉

  4. Tolle Folge. Ich mag HEX und würde es vermutlich SotC sogar vorziehen, obwohl ich FATE großartig finde. Ich habe nur schon zu oft erlebt, dass Spieler mit der starken Spielerermächtigung (Player Empowerment) überfordert sind. In einer idealen Welt würde ich vermutlich HEX mit FATE spielen, doch die Verhältnisse, sie sind nicht so.

    Die übersetzten Abenteuer sind schon wirklich sehr pulpig, bis zu dem Maße, dass mich die lächerliche Falschdarstellung der Nazis analog zu amerikanischen Klischees schon langsam nervt. Dennoch solide Kost, wenn man einen Einstieg sucht, ohne gleich in die Hohlwelt zu gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.