Demnächst bei Ausgespielt: „Star Wars“ und das „Erweiterte Universum“ (EU)

„Star Wars“ – das sind schon lange nicht nur die mehr oder weniger beliebten Filme. Bücher, Comics, Spiele und Zeichentrickserien haben die Geschichte der Galaxie weit weit entfernt bereichert oder auch verschlimmbessert.

Disney hat jetzt eine eigene Abteilung geschaffen, um sich über die Auswüchse des EU zu kümmern. Doch bevor die Micky Mäuse mit der Kettensäge dem Wildwuchs den Kampf ansagen können, werfen wir noch mal einen Blick auf das Gute, das Schlechte und die Jabbas des EU.
Unser EU-Experte Roland steckt derzeit mitten in den Recherchen. Sein Spezialgebiet sind die „Star Wars“-Comics. Derweil denkt Sandra darüber nach, „Knights of the Old Republic“ als Vorbereitung für die Sendung zum 15. Mal oder so durchzuspielen.
Wir nehmen die Sendung voraussichtlich in zwei Wochen auf. Ihr habt also Gelegenheit uns jetzt schon Hinweise und Tipps zu geben (welche Romane sollte man gelesen haben und welche nicht) oder Fragen zum Thema (wann hat Mara Jade Geburtstag) loszuwerden, die wir in der Sendung vielleicht beantworten können.

22 Gedanken zu „Demnächst bei Ausgespielt: „Star Wars“ und das „Erweiterte Universum“ (EU)“

  1. Ein Must-read ist auf jedenfall die Thrawn-Trilogie kurz gefolgt von Shadows of the Empire.
    Ich hab einiges an Star Wars Material gelesen aber diese Bücher kam bis jetzt nichts ran.

    Zum Rest des EU (Comics, Videospiele, Serien) kann ich leider nicht viel sagen, außer das mir KotoR sehr gefallen hat.

    Ich bin gespannt auf euren Podcast.

    1. Den halbwegs erschöpfenden Überblick über die Zeitleiste und “Historie” des EU – aber auch über die Medien von TV bis Videospiel – werden wir natürlich bringen. Und uns Highlights rauspicken – da ist Thrawn natürlich ganz weit vorn.

  2. Ich gestehe, dass mit Clone Wars ziemlich gut gefällt, hab es mit gerade auf DVD bestellt. Auf eine Expertise zu den Comics binb ich gespannt, empfehlt mal fünf deutschsprachige, die noch erhältlich sind – und alles auf Rollenspielverwertbarkeit abklopfen!

  3. Yaj! Endlich die lange von mir geforderte Star Wars Folge. ^^

    Naja, ich denke mal, dass ihr da ähnlich gut unterichtet seid, wie ich. Also das sowohl ein Blick auf die Thrawn Trilogie, als auch auf den sehr drastischen Wandel am Universum, den die Yuzan-Vong darstellen, geworfen werden muss. 😉

    1. Ein Thema wird natürlich sein, was den eigentlichen “Markenkern” von Star Wars ausmacht. Da dürfen die Vong als bedeutendste (und wie ich finde nicht mal schlechte) Abweichung davon natürlich nicht fehlen.

  4. Meine Kenntnisse zum Expanded Universe sind auch hier eher mager. Ich habe mal ein paar der Romane gelesen, durch ein paar Rollenspielbücher geblättert, ansonsten aber nur einige Computerspiele gespielt.

    Gametrailers hatte zu letzteren eine Retrospektive (endet 2008):

    http://www.gametrailers.com/full-episodes/kwzpy7/gt-retrospectives-star-wars-retrospective–complete-collection

    Mich würde auch interessieren, ob es sich lohnt KotOR 2 nochmal mit dem Mod, das herausgeschnittene Spielinhalte wiederherstellt, zu spielen:

    http://www.moddb.com/mods/the-sith-lords-restored-content-mod-tslrcm
    http://deadlystream.com/forum/files/file/197-tsl-restored-content-mod/

    Sonstige Anregungen:

    Verhältnis von George Lucas zum Expanded Universe. Von dem was ich mitbekommen habe, gab es immer mal wieder Unmut unter den Fans, weil er sich für den Hauptkanon nicht an diese Vorgaben des Expanded Universe gebunden fühlte.

    Dann der Yuuzhan Vong-Plot, mitbekommen habe ich eigentlich nur, dass das eine Spezies ist, die organische Technologie einsetzt. Mir kam das im Star Wars-Universum immer eher fremd vor, nach dem Motto man hat alle anderen Gegner durchgespielt und könnte nochmal “was neues” bringen. Ich würde sogar sagen vom Gefühl her ein Jumping the shark-Moment. Aber ich weiß nicht, ob dieser oberflächliche Eindruck zu einem Diskussionspunkt reicht.

    Gerade erst letztens, bin ich auf die Meinung gestoßen, störend bei Star Wars sei, dass plus/minus 1000 Jahre keinen Unterschied machen und das Universum unverändert ist. (Kontext weiß ich nicht mehr.) Bug oder Feature?

    Schließlich fände ich es interessant die Themen und Struktur der Filme mit dem Expanded Universe zu vergleichen. Wird versucht im Duktus der Filme einen Science Fiction-Epos um den Konflikt zwischen Licht und Dunkelheit zu zeichnen oder gibt es dominierende andere Erzählstile, anderen Subtext, andere Themen und Botschaften?

    1. Den Restored-Content-Mod von Kotor 2 hatte ich mir vor vielen Monaten installiert, kurz angespielt, liegenlassen, dann im Dezember noch mal wieder ordentlich weiter gespielt, hab dann aber doch wieder ein Päuschen eingelegt. Noch habe ich aber vor, es fertig zu spielen, weil mich doch interessiert, ob das Ende mit dem Mod endlich ein bisschen Sinn ergibt. 😉

      Mittendrin habe ich jetzt ein paar neue Szenen entdeckt, aber bisher nichts, was sehr anders ist. (War auch noch nicht in der HK-Fabrik.)

    2. Yuuzhan Vong empfand ich von Anfang an als Fremdkörper im EU – irgendwie gehört das eher in eine andere Sci-Fi-Schiene (weiß nicht genau, ob es für meinen Geschmack zu sehr hard SF zu sein scheint…?).

      Auch mit den Ysalamiri aus der Thrawn-Reihe wurde ich erstmal nicht warm. Diese Wesen verdrängen die Macht und ermöglichen so den Schutz gegen Jedi und Sith. Schlimmer wurde es dann aber mit “Midichlorianer” in einem kanonischen Werk (Episode I, ein schwarzer Tag für Star Wars-Fans, JarJar lässt grüßen).

      1. Wie ich schon immer sagte: Der einzige Mann, der von Star Wars keine Ahnung hat und keinerlei Rechte besitzt, daran rumzuschrauben, ist George Lukas. 😉

        Insofern sage ich auch immer: Nur EU-Kanon ist guter Kanon. ^^

    3. Davon werden wir vieles aufgreifen. Auch über die Herkunft und Struktur des EU – und wer sich da an was zu halten hat (ohne da vorgreifen zu wollen: Aber Lukas hat sich da an gar nix zu halten …)

    1. Es liegt in der Kanon-Hierarchie (so lange die noch gilt) sogar eine Stufe über dem Großteil des EU-Krams – und eine Stufe unter dem höchsten Kanon-Level (Filme).
      Aber das werden wir alles ganz genau aufschlüsseln.

      1. Man darf ja auch nicht vergessen, dass es zwei Clone Wars gibt. Eine grottige Cartonnserie und die jedenfalls mir gefallene Animationsserie. Gäbe es erstere nicht, hätte ich bestimmt früher in zweitere reingeguckt!

  5. Uih, auf die Folge bin ich schon sehr gespannt. 🙂

    Ich würde hier auch noch gerne die Darth Bane-Trilogie (http://www.jedipedia.net/wiki/Darth_Bane_%28Romanreihe%29) mit in den Ring schmeissen. Hier wird der Grundstein für die Vorgehensweise der Sith gelegt, wie sie in den Filmen dann zu sehen sind. Fand ich sehr interessant.

    Und vor allem muss ich hier noch die Legacy Comics (http://www.jedipedia.de/wiki/Legacy) erwähnen, welche mich wirklich begeistert haben. John Ostrander (Autor) und Jan Duursema (Zeichnerin) haben eine geniale Geschichte erschaffen, die man gelesen haben sollte. *schwärm* 🙂

    Ansonsten bin ich schon sehr gespannt, was ihr alles in die Folge packt und bin frohen Mutes. Also ähnlich wie der Orden der Pessimisten kurz nach der Abreise von Boba Fett und kurz vor der Vernichtung durch den Beschuss eines Sternenzerstörers auf Befehl von Darth Vader. (Manchmal treibt das Star Wars EU schon seltsame Büten). 😉

    Papa Rabe w^v^w

    1. Die Aufnahme ist mittlerweile schon gelaufen – aber keine Sorge: Wird alles abgehandelt.

      Gut … den Orden der Pessimisten haben wir mal weggelassen – obwohl ich die Episode auch kenne. 🙂

  6. Das hatte ich mir fast schon gedacht. 🙂

    Der Orden der Pessimisten geht mir nicht mehr aus dem Kopf. Ich frage mich bis heute, was den Autor damals geritten hat. Er hätte eh nur als negativer Ausrutscher einer ansonsten guten Story dienen können. Platter Schenkelklopferhumor halt. Ist also nicht schlimm, dass er keine Erwähnung findet. Es ist sozusagen im Sinne der Pessimisten. Oder um es in ihren Worten zu sagen: “Wehe, wehe und tausend mal wehe!” 😉

    Bis wann darf man mit der Folge rechnen? 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.