R.I.P. Greifenklaue

Ingo, besser bekannt als Greifenklaue, war tatsächlich von Anfang an bei diesem Podcast (nicht nur) als Hörer dabei. In dem Feedback der ersten Folgen kritisierte er (zurecht) unsere Tonprobleme. Aber bereits damals unterstützte er uns auch, bewarb uns über seine Kanäle, blieb über die vielen Jahre hinweg treuer Stammhörer und trug auch selbst immer viel bei – vor allen aus seinem reichhaltigen Fundus an (teilweise sehr obskuren) Regelwerken. 

Wir trafen uns auf der Nordcon und waren über das Internet verbunden. Er tat das, was er so vortrefflich konnte: Er knüpfte Kontakte und holte diese zu anderen Projekten hinzu. Ron holte er für einige Zeit in die Jury des Winter One Page Contests, zusammen mit anderen Podcastern traf er sich mit Jens und Sandra zum Plaudern auf der SPIEL und betätigte sich auch selbst einige Zeit als Podcaster. 

Wir wissen, dass er sich in seiner Heimat Braunschweig auch regional sehr für unser Rollenspiel-Hobby engagierte. Er nervte uns regelmäßig damit, dass wir doch mal DCC spielen sollten. „Der Trichter, der Trichter!“ blieb ein geflügeltes Wort zwischen uns. Zuletzt hatte er sich bei uns vor ein paar Wochen gemeldet, ob wir dieses Jahr am Podwichteln teilnehmen wollen würden. Schaffen wir zwar leider nicht, aber es zeigt ein weiteres mal seine unermüdliche Liebe dazu, unsere Szene zu vernetzen.

Am letzten Freitag ist Ingo mit nur 44 Jahren verstorben. Gestern haben wir davon durch André erfahren und sind alle immer noch schockiert. Er hinterlässt in unserer Szene eine große Lücke. Alle nötige Kraft seinen Angehörigen. Und danke, Ingo, für Alles!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.