Episode 5 – Von Cold City, Essen und anderen verspielten Orten

Worin die Helden des Ausgespielt-Teams kaum Zeit haben sich in ihrem neuen, von RPG-Radio gesponserten und vom RSP-Blogs beworbenen,  Hauptquartier einzuleben, weil sie sich sofort ohne jegliches Zögern in den US-Präsidenten-Wahlkampf einmischen und ganz neue Erkenntnisse über den typischen amerikanischen Rollenspieler zu Tage fördern.

Zurück von dieser heiklen außenpolitischen Mission widmen sie sich sodann der nächsten großen Reise, die diesmal in die Stadt Essen führen soll.

Dort ist die Welt ein Brett und auf diesem wollen sie unter anderem Battlestar Galactica, Conan, Titan, Tribun, Im Wandel der Zeiten, Die Sterne stehen richtig, Munchkin Freibeuter, Taverne zum Roten Drachen, Duel in the dark, Pandemic und Carcassonne-Mayflower spielen.

Aber mit Warhammer 40K, Iron Kingdom, Traveller, Space Gothic, Cthulhu, Shadowrun und Pathfinder vergessen sie auch das Rollenspielen nicht.

Aber zuvor geht es noch mal in die Cold City auch bekannt als Berlin im Jahr 1950 und auf dieser Zeitreise warten neben zahlreichen Monstern auch interessante Intrigen auch ein innovatives Regelsystem.

Und da danach die Zeit für Essen leider noch immer nicht reif ist nehmen sie sich ein Beispiel an Männern wie Batman, Sandman und dem Middleman, bevor sie den Tag im Streit bei einer Partei Siedler von Catan – Das Kartenspiel beenden.

Musik von www.musopen.com

11 Gedanken zu „Episode 5 – Von Cold City, Essen und anderen verspielten Orten“

  1. Der Podcast ist wieder ganz hervorragend gelungen, hab mich gleich an einigen Stellen des knapp 90-minütigen Podcast köstlich amüsiert. Z.B. über die Erkenntnis, dass Strategiespiele ein Zufallselement brauchen, um eine Ausrede bei Niederlagen zu haben… Großartig und wahrlich zutreffend!!!

    Nachdem schon letztes Mal Fate vorgestellt wurde, ist es diesmal Cold City – welches wieder Interesse hervorzurufen weiß.

    Ansonsten merkt man an, dass das Team zunehmend eingespielt ist und mittlerweile einerseits locker, andererseits nicht zu ausgeschweift plaudert. Da kann ich auch verzeihen, dass Pathfinder zum Pet-Finder mutiert. Hiermit erinnere ich an die Existenz von “th” und gemahne, dieses anzuwenden. Zumindest hat meine Englischlehrerin mir dies in meinen ersten Jahr beständig angemahnt. Ob sie dann aufgegeben hat oder es seitdem erfolgreich angewendet wird, seie verschwiegen.

  2. Mir hat der Podcast sehr gut gefallen. Man merkt euch an, dass ihr lockerer geworden seid und trotzdem nicht zu sehr abschweift.
    Der Hinweis auf Middleman ist ein guter, ich kann die Serie auch nur empfehlen.
    Vielleicht sieht man sich ja wirklich mal auf der Messe in Essen. Viel Spaß und viel Erfolg bei den nächsten Folgen.

  3. Danke für das Lob.

    Kleiner Nachtrag zu Cold City- inzwischen hab ich mich auch mal in den Nachfolger Hot War eingelesen, indem die Regeln nochmals sinnvoll überarbeitet wurden.

    Tja hoffe man läuft sich bei der Spiel über den Weg, unsere Stimmen kennt ihr ja 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.